Angebote zu "Akut" (59 Treffer)

POSTERISAN Akut Zäpfchen 10 St - Versandkostenf...
Highlight
7,78 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Details: PZN: 04957893 Anbieter: Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH Packungsgr.: 10St Produktname: Posterisan akut 60mg Darreichungsform: Suppositorien Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei: - Hämorrhoiden, leichte Formen - Afterrisse (Analfissur) - Analfistel - Eitrige Entzündung am After (Analabszess) - Mastdarmentzündung (Proktitis) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Führen Sie das Arzneimittel in den Enddarm ein. Zuvor entleeren Sie den Darm möglichst. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Das Arzneimittel sollte nicht länger als 4-6 Wochen angewendet werden. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff betäubt, allerdings nur örtlich begrenzt. Der Stoff verhindert, dass die Nerven Reize weiterleiten und macht dadurch unempfindlich gegen Schmerzen und betäubt den Juckreiz. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Angaben vor. Ist das Arzneimittel rezeptfrei, befragen Sie hierzu auf alle Fälle Ihren Arzt oder Apotheker. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Articain, Bupivacain, Lidocain, Mepivacain, Prilocain, Ropivacain)!

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Hämo akut mit Hamamelis Spray, 50ml
14,99 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Wohltat bei JuckreizMan schätzt, dass etwa jeder zweite Deutsche über 50 Probleme mit vergrößerten Hämorrhoiden hat! Ein Tabuthema, über das man nicht reden mag. Eine ärztliche Behandlung wird von den Betroffenen häufig hinausgezögert, obwohl die Symptome unangenehm und lästig sind. Unsere speziell für diese Thematik entwickelten Rezepturen unterstützen betroffene Gefäße und das umliegende Bindegewebe nach dem bewährten Bärbel Drexel Prinzip.Die Hämo akut mit Hamamelis Spray (Nahrungsergänzungsmittel mit Pflanzenextrakten)kühlendes und beruhigendes Spray mit Hamamelis für die empfindliche, Hautpartie der Hämorrhoidalregionlindert Juckreiz und Brennen mit pflanzlichen Wirkstoffen aus Hamamelis, Aloe Vera und Ringelblumespendet Feuchtigkeit und stärkt das Bindegewebe im Afterbereich mit Schachtelhalm und WassernabelkrautIdeal für Personen, die vorwiegend sitzende Tätigkeiten ausübenein schwaches Bindegewebe haben sich unausgewogen ernährenan erstern Anzeichen von vergrößerten Hämorrhoiden wie Jucken und Brennen leidenHier finden Sie die zugehörigen Produktinformationen als PDF.Wertvolle InhaltsstoffeHamamelis lindert den Juckreiz und dämmt Entzündungen ein.Ringelblume pflegt und beruhigt irritierte Hautpartien. Wassernabelkrautextrakt wirkt antioxidativ, antientzündlich und regenerierend. Aloe Vera fördert die Regeneration der Haut. Lieferumfang: Hämo akut mit Hamamelis Spray, 50ml

Anbieter: Bärbel Drexel
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Salbe mit Analdehner 25 g - Ver...
Unser Tipp
17,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Details: PZN: 04957887 Anbieter: Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH Packungsgr.: 25g Produktname: Posterisan akut 50mg/g mit Analdehner Darreichungsform: Salbe Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schmerzen im Analbereich, kurzfristige Anwendung - Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei: - Hämorrhoiden, leichte Formen - Afterrisse (Analfissur) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel am After auf. Oder: Bringen Sie das Arzneimittel in den After ein. Verwenden Sie dazu den Applikator. Zuvor entleeren Sie den Darm möglichst. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 3 Tage angewendet werden. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff betäubt, allerdings nur örtlich begrenzt. Der Stoff verhindert, dass die Nerven Reize weiterleiten und macht dadurch unempfindlich gegen Schmerzen und betäubt den Juckreiz. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Angaben vor. Ist das Arzneimittel rezeptfrei, befragen Sie hierzu auf alle Fälle Ihren Arzt oder Apotheker. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Articain, Bupivacain, Lidocain, Mepivacain, Prilocain, Ropivacain)! - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Hämo akut mit Hamamelis Spray, 50ml
14,99 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Wohltat bei JuckreizMan schätzt, dass etwa jeder zweite Deutsche über 50 Probleme mit vergrößerten Hämorrhoiden hat! Ein Tabuthema, über das man nicht reden mag. Eine ärztliche Behandlung wird von den Betroffenen häufig hinausgezögert, obwohl die Symptome unangenehm und lästig sind. Unsere speziell für diese Thematik entwickelten Rezepturen unterstützen betroffene Gefäße und das umliegende Bindegewebe nach dem bewährten Bärbel Drexel Prinzip.Die Hämo akut mit Hamamelis Spray (Nahrungsergänzungsmittel mit Pflanzenextrakten)kühlendes und beruhigendes Spray mit Hamamelis für die empfindliche, Hautpartie der Hämorrhoidalregionlindert Juckreiz und Brennen mit pflanzlichen Wirkstoffen aus Hamamelis, Aloe Vera und Ringelblumespendet Feuchtigkeit und stärkt das Bindegewebe im Afterbereich mit Schachtelhalm und WassernabelkrautIdeal für Personen, die vorwiegend sitzende Tätigkeiten ausübenein schwaches Bindegewebe haben sich unausgewogen ernährenan erstern Anzeichen von vergrößerten Hämorrhoiden wie Jucken und Brennen leidenHier finden Sie die zugehörigen Produktinformationen als PDF.Wertvolle InhaltsstoffeHamamelis lindert den Juckreiz und dämmt Entzündungen ein.Ringelblume pflegt und beruhigt irritierte Hautpartien. Wassernabelkrautextrakt wirkt antioxidativ, antientzündlich und regenerierend. Aloe Vera fördert die Regeneration der Haut. Lieferumfang: Hämo akut mit Hamamelis Spray, 50ml

Anbieter: Bärbel Drexel
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Zäpfchen 20 St - Versandkostenf...
Aktuell
11,88 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Details: PZN: 04957901 Anbieter: Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH Packungsgr.: 20St Produktname: Posterisan akut 60mg Darreichungsform: Suppositorien Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei: - Hämorrhoiden, leichte Formen - Afterrisse (Analfissur) - Analfistel - Eitrige Entzündung am After (Analabszess) - Mastdarmentzündung (Proktitis) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Führen Sie das Arzneimittel in den Enddarm ein. Zuvor entleeren Sie den Darm möglichst. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Das Arzneimittel sollte nicht länger als 4-6 Wochen angewendet werden. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff betäubt, allerdings nur örtlich begrenzt. Der Stoff verhindert, dass die Nerven Reize weiterleiten und macht dadurch unempfindlich gegen Schmerzen und betäubt den Juckreiz. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Angaben vor. Ist das Arzneimittel rezeptfrei, befragen Sie hierzu auf alle Fälle Ihren Arzt oder Apotheker. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Articain, Bupivacain, Lidocain, Mepivacain, Prilocain, Ropivacain)!

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Salbe 25 g - Versandkostenfrei ...
8,36 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Posterisan® akut: Damit Sie wieder in Ruhe sitzen können Haben Sie während oder nach dem Stuhlgang ein komisches Brennen, Jucken am After oder sogar Blut im Stuhl festgestellt? Vielleicht leiden Sie unter einem Hämorrhoidalleiden. Den meisten Menschen ist es peinlich, über ihre Hämorrhoiden zu sprechen. Doch jeder Mensch besitzt welche. Es handelt sich dabei um ein schwammartiges Gewebe, welches den Darmausgang mithilfe des Schließmuskels verschließt. Die Anschwellung und Reizung werden Hämorrhoidalleiden genannt. Diese treten in unterschiedlichen Härtegraden auf und sollten bereits frühzeitig behandelt werden. Posterisan® akut wurde speziell für die sensible Analregion entwickelt. Dank des Applikators ist es möglich den Wirkstoff direkt anzuwenden und die Hämorriden zu behandeln. Damit Sie auch ohne Schmerzen wieder sitzen können. Achten Sie auf Ihre Hämorrhoiden Das Hämorrhoidalleiden wird im Volksmund einfach Hämorrhoiden genannt. Dabei gibt es 4 Härtegrade, die unterschieden werden. Grad 1: Vorwölbung innerhalb des Analkanals. Grad 2: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und ziehen sich selbstständig zurück in den Analkanal. Grad 3: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und müssen wieder in den Analkanal hineingeschoben werden. Grad 4: Hämorrhoiden wölben sich dauerhaft nach außen. Je nach Härtegrad ist eine intensivere Behandlung von Nöten. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt. Im härtesten Fall müssen die Hämorrhoiden mithilfe einer Operation entfernt werden. Der Wirkstoff Lidocain in Posterisan® akut ist ein lokales Betäubungsmittel. Es lindert Juckreize und Schmerzen der betroffenen stellen und hilft bei der Abheilung der Symptome. Anwendung von Posterisan® akut Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikator bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage. Pflichttext: Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2017

Anbieter: discount24
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Salbe 25 g - Versandkostenfrei ...
Angebot
8,36 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Posterisan® akut: Damit Sie wieder in Ruhe sitzen können Haben Sie während oder nach dem Stuhlgang ein komisches Brennen, Jucken am After oder sogar Blut im Stuhl festgestellt? Vielleicht leiden Sie unter einem Hämorrhoidalleiden. Den meisten Menschen ist es peinlich, über ihre Hämorrhoiden zu sprechen. Doch jeder Mensch besitzt welche. Es handelt sich dabei um ein schwammartiges Gewebe, welches den Darmausgang mithilfe des Schließmuskels verschließt. Die Anschwellung und Reizung werden Hämorrhoidalleiden genannt. Diese treten in unterschiedlichen Härtegraden auf und sollten bereits frühzeitig behandelt werden. Posterisan® akut wurde speziell für die sensible Analregion entwickelt. Dank des Applikators ist es möglich den Wirkstoff direkt anzuwenden und die Hämorriden zu behandeln. Damit Sie auch ohne Schmerzen wieder sitzen können. Achten Sie auf Ihre Hämorrhoiden Das Hämorrhoidalleiden wird im Volksmund einfach Hämorrhoiden genannt. Dabei gibt es 4 Härtegrade, die unterschieden werden. Grad 1: Vorwölbung innerhalb des Analkanals. Grad 2: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und ziehen sich selbstständig zurück in den Analkanal. Grad 3: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und müssen wieder in den Analkanal hineingeschoben werden. Grad 4: Hämorrhoiden wölben sich dauerhaft nach außen. Je nach Härtegrad ist eine intensivere Behandlung von Nöten. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt. Im härtesten Fall müssen die Hämorrhoiden mithilfe einer Operation entfernt werden. Der Wirkstoff Lidocain in Posterisan® akut ist ein lokales Betäubungsmittel. Es lindert Juckreize und Schmerzen der betroffenen stellen und hilft bei der Abheilung der Symptome. Anwendung von Posterisan® akut Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikator bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage. Pflichttext: Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2017

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Salbe 25 g - Versandkostenfrei ...
9,28 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Posterisan® akut: Damit Sie wieder in Ruhe sitzen können Haben Sie während oder nach dem Stuhlgang ein komisches Brennen, Jucken am After oder sogar Blut im Stuhl festgestellt? Vielleicht leiden Sie unter einem Hämorrhoidalleiden. Den meisten Menschen ist es peinlich, über ihre Hämorrhoiden zu sprechen. Doch jeder Mensch besitzt welche. Es handelt sich dabei um ein schwammartiges Gewebe, welches den Darmausgang mithilfe des Schließmuskels verschließt. Die Anschwellung und Reizung werden Hämorrhoidalleiden genannt. Diese treten in unterschiedlichen Härtegraden auf und sollten bereits frühzeitig behandelt werden. Posterisan® akut wurde speziell für die sensible Analregion entwickelt. Dank des Applikators ist es möglich den Wirkstoff direkt anzuwenden und die Hämorriden zu behandeln. Damit Sie auch ohne Schmerzen wieder sitzen können.   Achten Sie auf Ihre Hämorrhoiden Das Hämorrhoidalleiden wird im Volksmund einfach Hämorrhoiden genannt. Dabei gibt es 4 Härtegrade, die unterschieden werden.  Grad 1: Vorwölbung innerhalb des Analkanals. Grad 2: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und ziehen sich selbstständig zurück in den Analkanal. Grad 3: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und müssen wieder in den Analkanal hineingeschoben werden. Grad 4: Hämorrhoiden wölben sich dauerhaft nach außen.   Je nach Härtegrad ist eine intensivere Behandlung von Nöten. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt. Im härtesten Fall müssen die Hämorrhoiden mithilfe einer Operation entfernt werden. Der Wirkstoff Lidocain in Posterisan® akut ist ein lokales Betäubungsmittel. Es lindert Juckreize und Schmerzen der betroffenen stellen und hilft bei der Abheilung der Symptome.    Anwendung von Posterisan® akut Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikator bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage.   Pflichttext: Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2017

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Posterisan® akut Salbe mit Analdehner 25 g Salbe
Highlight
12,37 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Posterisan® akut mit dem Wirkstoff Lidocain hilft schnell bei Schmerzen und Juckreiz im Afterbereich wie sie vergrößerte Hämorrhoiden verursachen können, aber auch bei Analfissuren, Analfisteln, Abszessen und Mastdarmentzündung (Proktitis) auftreten. Besserung für anale Beschwerden Beschwerden in der Afterregion können sehr unangenehm sein und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Gerade im Sitzen sind Symptome wie Jucken, Brennen und Schmerzen oft sehr ausgeprägt. Dadurch kann der Beruf beeinträchtigt werden, aber auch Aktivitäten in der Freizeit. Mit Posterisan akut lassen sich Beschwerden im Analbereich lindern. Der Wirkstoff Lidocain Lidocain ist ein örtliches Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum). Es wird schon seit 1944 erfolgreich für die Behandlung zahlreicher Erkrankungen eingesetzt. Lidocain betäubt Schmerzen und unangenehme Empfindungen der Haut und Schleimhaut, indem es die Bildung und Weiterleitung von Nervenimpulsen zum Zentralen Nervensystem vorübergehend hemmt. So sind Schmerzen, Jucken und Brennen durch Hämorrhoiden oder anderen Analerkrankungen nicht mehr spürbar. Lidocain hat einen festen Platz in der Therapie sowie vor lokalen chirurgischen Eingriffen und unangenehmen Untersuchungen. Die Anwendung Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikatior bei. Zusammensetzung: 1 g Rektalsalbe enthält 50 mg Lidocain. Sonstige Bestandteile: Cetylalkohol, Macrogole, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Gegenanzeigen: Keine Anwendung bei Überempfindlichkeit gegen Lidocain oder einen anderen Bestandteil der Arzneimittel. Nebenwirkungen: Sehr häufig: Jucken und Brennen im Analbereich (möglicherweise aufgrund von Überempfindlichkeitsreaktion, z. B. Kontaktallergie); häufig: Durchfall, gelegentlich: leichte Schmerzen und Rötung am Verabreichungsort.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Haenal akut Creme - zugelassen bei Hämorrhoiden...
7,69 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiet: Linderung von Brennen und Jucken im Afterbereich Anwendung und Dosierung: Dosierungsanleitung, Art und Dauer derAnwendung Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Haenal akut nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Haenal akut sonst nicht richtig wirken kann. Tragen Sie je nach Beschwerdebild 1- bis 2-mal täglich einen ca. 1 cm langen Cremestrang auf. Vor der Anwendung sollte der After mit lauwarmem Wasser und einem weichen Tuch sorgfältig gereinigt werden. Vermeiden Sie bitte zusätzliche Reizungen und tupfen Sie, anstatt zu reiben. Wenden Sie Haenal akut nicht länger als 1 Woche ohne Unterbrechung an. Sollten die Beschwerden anhalten, suchen Sie bitte unbedingt einen Arzt für Enddarmerkrankungen (Proktologie) auf. Überdosierungen sind nicht bekannt. Inhaltsstoffe: Wirkstoff: Quinisocainhydrochlorid Arzneilich wirksamer Bestandteil 1 g Creme enthält 5,0 mg Quinisocainhydrochlorid Sonstige Bestandteile Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218) und Propyl-4-hvdroxybenzoat-Natrium (E 217) zur Konservierung Glycerol 85 % Polysorbat 60 1-Hexadecanol weißes Vaselin gereinigtes Wasser Haenal Creme ist frei von Bufexamac.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Paeonia comp. Heel® Tabletten 250 St Tabletten
Beliebt
34,67 € *
ggf. zzgl. Versand

Indikationsgruppe: Homöopathisches Arzneimittel bei Haut- und Gefäßerkrankungen. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Entzündliche Hautveränderungen und Einrisse im Anal bereich; Hämorrhoiden. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei Kindern unter 6 Jahren. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Bei Blut im Stuhl sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt um Rat. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Es sollte deshalb bei Kindern von 6 bis 12 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel anwenden, fragen Sie Ihren Arzt. Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie das Arzneimittel daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden. 1 Tablette = 0,025 BE. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen; bei akuten Beschwerden / bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Haenal akut Creme - zugelassen bei Hämorrhoiden...
10,79 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiet: Linderung von Brennen und Jucken im Afterbereich Anwendung und Dosierung: Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Haenal akut nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Haenal akut sonst nicht richtig wirken kann. Tragen Sie je nach Beschwerdebild 1- bis 2-mal täglich einen ca. 1 cm langen Cremestrang auf. Vor der Anwendung sollte der After mit lauwarmem Wasser und einem weichen Tuch sorgfältig gereinigt werden. Vermeiden Sie bitte zusätzliche Reizungen und tupfen Sie, anstatt zu reiben. Wenden Sie Haenal akut nicht länger als 1 Woche ohne Unterbrechung an. Sollten die Beschwerden anhalten, suchen Sie bitte unbedingt einen Arzt für Enddarmerkrankungen (Proktologie) auf. Überdosierungen sind nicht bekannt. Inhaltsstoffe: Wirkstoff: Quinisocainhydrochlorid Arzneilich wirksamer Bestandteil 1 g Creme enthält 5,0 mg Quinisocainhydrochlorid Sonstige Bestandteile Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218) und Propyl-4-hvdroxybenzoat-Natrium (E 217) zur Konservierung Glycerol 85 % Polysorbat 60 1-Hexadecanol weißes Vaselin gereinigtes Wasser Haenal Creme ist frei von Bufexamac.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
VENO-INJEKTOPAS Ampullen 10 St - Versandkostenf...
Empfehlung
11,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

VENO-INJEKTOPAS Ampullen PZN: 11169972 PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH 10 St Wirkstoffe 4 mg Hamamelis virginiana D2 10 mg Aesculus hippocastanum D2 2 mg Calcium fluoratum D6 Flüssige Verdünnung zur Injektion Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Gefäßsystems Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Krampfaderleiden, Hämorrhoiden. Zusammensetzung 1 Ampulle 2 ml enthält: Wirkstoffe Calcium fluoratum Dil. D6 2 mg Hamamelis Dil. D2 4 mg Aesculus Dil. D2 10 mg Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke. Dosierung Erwachsene (ab 18 Jahren) Akut: 2 ml bis zu 3-mal täglich intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Chronisch: 2 ml pro Tag intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Führen Sie mit Injektionen keine Selbstbehandlung durch. Die Injektionstherapie sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Veno-Injektopas® Ampullen
9,75 € *
ggf. zzgl. Versand

Flüssige Verdünnung zur Injektion Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Gefäßsystems Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Krampfaderleiden, Hämorrhoiden. Zusammensetzung 1 Ampulle 2 ml enthält: Wirkstoffe Calcium fluoratum Dil. D6 2 mg Hamamelis Dil. D2 4 mg Aesculus Dil. D2 10 mg Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke. Dosierung Erwachsene (ab 18 Jahren) Akut: 2 ml bis zu 3-mal täglich intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Chronisch: 2 ml pro Tag intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Führen Sie mit Injektionen keine Selbstbehandlung durch. Die Injektionstherapie sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
VENO-INJEKTOPAS Ampullen 100 St
Aktuell
75,98 € *
ggf. zzgl. Versand

VENO-INJEKTOPAS Ampullen PZN: 11169989 PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH 100 St Wirkstoffe 4 mg Hamamelis virginiana D2 10 mg Aesculus hippocastanum D2 2 mg Calcium fluoratum D6 Flüssige Verdünnung zur Injektion Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Gefäßsystems Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Krampfaderleiden, Hämorrhoiden. Zusammensetzung 1 Ampulle 2 ml enthält: Wirkstoffe Calcium fluoratum Dil. D6 2 mg Hamamelis Dil. D2 4 mg Aesculus Dil. D2 10 mg Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke. Dosierung Erwachsene (ab 18 Jahren) Akut: 2 ml bis zu 3-mal täglich intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Chronisch: 2 ml pro Tag intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Führen Sie mit Injektionen keine Selbstbehandlung durch. Die Injektionstherapie sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Posterisan® akut Salbe mit Analdehner
15,88 € *
ggf. zzgl. Versand

Posterisan® akut mit dem Wirkstoff Lidocain hilft schnell bei Schmerzen und Juckreiz im Afterbereich wie sie vergrößerte Hämorrhoiden verursachen können, aber auch bei Analfissuren, Analfisteln, Abszessen und Mastdarmentzündung (Proktitis) auftreten. Besserung für anale Beschwerden Beschwerden in der Afterregion können sehr unangenehm sein und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Gerade im Sitzen sind Symptome wie Jucken, Brennen und Schmerzen oft sehr ausgeprägt. Dadurch kann der Beruf beeinträchtigt werden, aber auch Aktivitäten in der Freizeit. Mit Posterisan akut lassen sich Beschwerden im Analbereich lindern. Der Wirkstoff Lidocain Lidocain ist ein örtliches Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum). Es wird schon seit 1944 erfolgreich für die Behandlung zahlreicher Erkrankungen eingesetzt. Lidocain betäubt Schmerzen und unangenehme Empfindungen der Haut und Schleimhaut, indem es die Bildung und Weiterleitung von Nervenimpulsen zum Zentralen Nervensystem vorübergehend hemmt. So sind Schmerzen, Jucken und Brennen durch Hämorrhoiden oder anderen Analerkrankungen nicht mehr spürbar. Lidocain hat einen festen Platz in der Therapie sowie vor lokalen chirurgischen Eingriffen und unangenehmen Untersuchungen. Die Anwendung Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikatior bei. Zusammensetzung: 1 g Rektalsalbe enthält 50 mg Lidocain. Sonstige Bestandteile: Cetylalkohol, Macrogole, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Gegenanzeigen: Keine Anwendung bei Überempfindlichkeit gegen Lidocain oder einen anderen Bestandteil der Arzneimittel. Nebenwirkungen: Sehr häufig: Jucken und Brennen im Analbereich (möglicherweise aufgrund von Überempfindlichkeitsreaktion, z. B. Kontaktallergie); häufig: Durchfall, gelegentlich: leichte Schmerzen und Rötung am Verabreichungsort.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
LAXANS-ratiopharm 7,5 mg/ml Pico Tropfen 50 ml ...
Beliebt
10,45 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Laxans ratiopharm Tropfen bei kurzfristiger Darmträgheit Darmträgheit ist eine der häufigsten Ursachen für Verstopfung und wirkt sich stark auf das körperliche Wohlbefinden aus. Denn ist der Darm träge, d.h. bewegt sich verlangsamt und zieht sich nicht mehr ausreichend zusammen, staut sich der Darminhalt an, was zu Verdauungsbeschwerden, Schmerzen und schließlich Verstopfung führen kann. Dem können Sie mit Laxans ratiopharm entgegenwirken. Das Abführmittel erleichtert die Darmentleerung bei kurzzeitiger Darmträgheit beziehungsweise akuter Verstopfung und sorgt auch bei schmerzhaften Analerkrankungen und nach Operationen für einen weicheren Stuhl. Da die abführende Wirkung der Tropfen erst nach circa 10 bis 12 Stunden einsetzt, können Sie mit Laxans Ihren Tagesablauf problemlos planen. Wirkungsweise von Laxans Tropfen Das ratiopharm Abführmittel enthält den Wirkstoff Natriumpicosulfat, der ausschließlich im Darm wirkt und die Beschaffenheit des Stuhls beeinflusst. Indem Natriumpicosulfat verhindert, dass dem Darminhalt Wasser und Salze entzogen werden und gleichzeitig die Anreicherung des Stuhls mit Salzen und Wasser fördert, wird der Stuhl weicher und flüssiger und gewinnt an Volumen. Das wiederum regt die Darmbewegung an und führt dazu, dass sich der Darm leichter entleeren lässt. Auf diese Weise löst Laxans ratiopharm eine akute Verstopfung und verschafft Ihnen Erleichterung nach einer vorübergehenden Darmträgheit. Abführmittel ratiopharm kommt bei folgenden Beschwerden zum Einsatz: Kurzzeitige Verstopfung / akute Darmträgheit Erleichtert die Darmentleerung bei bestimmten Krankheiten wie Hämorrhoiden Erleichterte Darmentleerung vor und nach Darmoperationen und -untersuchungen Wie wird Laxans ratiopharm angewendet? Laxans ratiopharm Tropfen sind zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 4 Jahren geeignet und werden 1-mal täglich eingenommen. Da die Wirkung erst 10 bis 12 Stunden später eintritt, empfiehlt sich die Einnahme abends. Dosierungsempfehlung: Kinder ab 4 Jahren: 1-mal täglich je 5 – 10 Tropfen Erwachsene: 1-mal täglich je 10 – 20 Tropfen Bitte beachten Sie, dass das Abführmittel nur für die kurzzeitige Behandlung geeignet ist. Suchen Sie bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden unbedingt einen Arzt auf. Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Posterisan® akut Salbe
9,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Posterisan® akut mit dem Wirkstoff Lidocain hilft schnell bei Schmerzen und Juckreiz im Afterbereich wie sie vergrößerte Hämorrhoiden verursachen können, aber auch bei Analfissuren, Analfisteln, Abszessen und Mastdarmentzündung (Proktitis) auftreten. Besserung für anale Beschwerden Beschwerden in der Afterregion können sehr unangenehm sein und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Gerade im Sitzen sind Symptome wie Jucken, Brennen und Schmerzen oft sehr ausgeprägt. Dadurch kann der Beruf beeinträchtigt werden, aber auch Aktivitäten in der Freizeit. Mit Posterisan akut lassen sich Beschwerden im Analbereich lindern. Der Wirkstoff Lidocain Lidocain ist ein örtliches Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum). Es wird schon seit 1944 erfolgreich für die Behandlung zahlreicher Erkrankungen eingesetzt. Lidocain betäubt Schmerzen und unangenehme Empfindungen der Haut und Schleimhaut, indem es die Bildung und Weiterleitung von Nervenimpulsen zum Zentralen Nervensystem vorübergehend hemmt. So sind Schmerzen, Jucken und Brennen durch Hämorrhoiden oder anderen Analerkrankungen nicht mehr spürbar. Lidocain hat einen festen Platz in der Therapie sowie vor lokalen chirurgischen Eingriffen und unangenehmen Untersuchungen. Die Anwendung Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikatior bei. Zusammensetzung: 1 g Rektalsalbe enthält 50 mg Lidocain. Sonstige Bestandteile: Cetylalkohol, Macrogole, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Gegenanzeigen: Keine Anwendung bei Überempfindlichkeit gegen Lidocain oder einen anderen Bestandteil der Arzneimittel. Nebenwirkungen: Sehr häufig: Jucken und Brennen im Analbereich (möglicherweise aufgrund von Überempfindlichkeitsreaktion, z. B. Kontaktallergie); häufig: Durchfall, gelegentlich: leichte Schmerzen und Rötung am Verabreichungsort.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
HANOPANCRAN M Tabletten 100 St - Versandkostenf...
Aktuell
15,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

HANOPANCRAN M Tabletten PZN: 04430387 HANOSAN GmbH 100 St Wirkstoffe 4 mg Strychnos nux-vomica D2 4 mg Conium maculatum D2 12 mg Iris versicolor Urtinktur 4 mg Syzygium cumini Urtinktur 10 mg Acidum folicum D1 40 mg Acidum lacticum D2 4 mg Cholesterolum D1 Inhaltsstoffe 1 Tablette enthält: Wirksame Bestandteile Potenz Menge Arzneimittelbilder (Auszug) Acidum folicum Trit. D 1 10,0 mg Traditionelle Anwendungsgebiete Acidum lacticum Trit. D 2 40,0 mg Rheumatismus; Abmagerung bei Diabetikern Cholesterolum Trit. D 1 4,0 mg Lebererkrankungen und Vermehrung von Cholesterin im Blut Conium maculatum Trit. D 2 4,0 mg Verkalkungen der Hirngefäße; Lähmung und Lähmigkeit; Drüsenschwellungen; Neubildungen in verschiedenen Organen; Verstimmungszustände Iris versicolor Ø 12,0 mg Migräne; Nervenschmerzen des Gesichts, des Ischias, nach Gürtelrosenerkrankung; Entzündung der Magenschleimhaut und der Bauchspeicheldrüse Nux vomica (Strychnos nux-vomica) Trit. D 2 4,0 mg Fieberhafte Erkrankungen; Entzündungen der Atemorgane; Entzündungen und Krampfzustände des Magen-Darm-Kanals; Leber- und Gallestörungen; Verstopfung; Hämorrhoiden; Beschwerden durch Nahrungsmittel, Arzneimittel und Genussmittel; Harnwegserkrankungen; Kreislaufbeschwerden; Schwindel; Angina-pectoris-Beschwerden; Blutungen; Kopfschmerzen, Nervenschmerzen und rheumatische Schmerzen; Krämpfe an Hohlorganen, Muskelkrämpfe; Lähmungen; Schlafstörungen; nervliche Überreiztheit; Verstimmungszustände Syzygium jambolanum (Syzygium cumini) Ø 4,0 mg Verwendung als Zusatzmittel bei Zuckerkrankheit Indikation Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Therapeuten oder Apotheker. Gegenanzeigen Dieses Arzneimittel enthält Lactose, daher ist es ungeeignet für Patienten, die an einer Lactoseunverträglichkeit leiden. Nebenwirkungen Bei Einnahme eines Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Therapeuten befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht hier aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Therapeuten. Dosierungsanleitung Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich 1 Tablette einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3mal täglich 1 Tablette einnehmen. Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen. Dauer der Anwendung Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne medizinischen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot