Angebote zu "Hämorrhoidalleiden" (66 Treffer)

HAMETUM Hämorrhoiden Zäpfchen 10 St - Versandko...
Aktuell
7,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Hametum® Hämorrhoidenzäpfchen 400 mg / Zäpfchen. Für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren. Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: Juckreiz, Nässen und Brennen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe Details: PZN: 07619493 Anbieter: Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG Packungsgr.: 10St Produktname: Hametum Hämorrhoidenzäpfchen Darreichungsform: Suppositorien Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei: - Hämorrhoiden, leichte Formen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Führen Sie das Arzneimittel in den Enddarm ein. Zuvor entleeren Sie den Darm möglichst. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Hamamelis und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: - Aussehen: etwa 3 m hoher Strauch oder kleiner Baum, dessen leuchtend gelbe, schmalblättrige Blüten gleichzeitig mit den Früchten des letzten Jahres am Strauch verbleiben; die Blätter können leicht mit Haselnussblättern verwechselt werden. - Vorkommen: Nordamerika - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte und Tinkturen von Blättern, Rinde und Zweigen. Gerbstoffe reagieren mit den Proteinen der (Schleim-)Haut. Sie dichten durch Bildung einer dünnen Schutzschicht auf der Oberfläche kleine Verletzungen ab und hemmen Entzündungen sowie leichte Blutungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Sperti® Preparation H Hämorrhoidalsalbe
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zusammensetzung 100 g enthalten 1 g äthanolischen Bierhefe-Dickextrakt (Hautrespirationsfaktor 7050 E) und 3 g Haifischleberöl. Was ist Sperti Preparation H Hämorrhoidalsalbe und wofür wird sie angewendet? Arzneiform: Salbe Bei Hämorrhoidalleiden. Hämorrhoiden sind knötchenförmige Erweiterungen der Venen im Analbereich. Sie können innerhalb oder unmittelbar außerhalb des Afters auftreten. Hämorrhoiden verursachen je nach Lage Blutungen (meist hellrotes Blut auf dem Stuhl), Juckreiz, Brennen und Nässen sowie dumpfen Druck und Schmerzen im Enddarm. Sperti Preparation H ist ein entzündungshemmendes Arzneimittel zur Behandlung von Hämorrhoidalleiden und läßt Hämorrhoiden schrumpfen, lindert Schmerzen, beseitigt Brennen, Jucken und Stechen. Bereits bei den ersten Anzeichen für ein Hämorrhoidalleiden sollte die Behandlung rechtzeitig begonnen werden, um eine rasche und nachhaltige Wirkung zu erzielen. Wie ist Sperti Preparation H Hämorrhoidalsalbe anzuwenden? Zur oberflächlichen und rektalen Anwendung. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene: reichliche Anwendung abends und morgens sowie nach jedem Stuhlgang. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet. Salbe im Hämorrhoidalbereich auftragen oder mittels Applikator in den After einführen. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Keine Nebenwirkungen bekannt.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
HAMETUM Hämorrhoiden Zäpfchen 25 St - Versandko...
Beliebt
13,54 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Was sind Hämorrhoiden? Jeder Mensch hat Hämorrhoiden (auch Hämorriden geschrieben). Das ringförmige Gewebe befindet sich im Enddarm und unterstützt den Schließmuskel bei der Abdichtung des Darms. Damit wird ein unerwünschter Abgang von Darminhalt verhindert. Im Ruhezustand sind die Hämorrhoiden mit Blut gefüllt, damit das Volumen vergrößert wird. Wenn der Stuhlgang erfolgt, schwellen Sie wieder ab. Wenn sich das Blut jedoch staut und nicht ungehindert abfließen kann, kann es zu Symptomen wie Schmerzen, Jucken, Nässen oder Bluten an den betreffenden Stellen kommen. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Eine unausgewogene Ernährung, die den Darm strapaziert, kann z. B. auch eine zusätzliche Belastung für die Hämorrhoiden bedeuten. Aber auch ein Bewegungsmangel, der die Durchblutung einschränkt, kann ein Faktor sein. Auch eine Schwangerschaft stellt ein Risiko dar, da die Gewichtszunahme der Mutter und auch das heranwachsende Kind zusätzlichen Druck auf den Beckenboden ausüben und damit eine Vergrößerung der Hämorrhoiden begünstigen. Wie wirken Hametum® Hämorrhoidenzäpfchen? Die Wirkung von Hametum® basiert auf Hamamelis virginiana, der „Virginischen Zaubernuss“. Bereits die Cherokee-Indianer nutzten die Pflanze, um die Wundheilung zu unterstützen und Entzündungen zu hemmen. Auf dieser Grundlage lindert Hametum® die Beschwerden, die durch vergrößerte und entzündete Hämorrhoiden entstehen. Die Wirkung der Hamamelis: juckreiz- und entzündungshemmend lindert Nässen und Brennen stillt kleinere Blutungen fördert die Wundheilung Hametum® Hämorrhoidenzäpfchen 400 mg / Zäpfchen. Für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren. Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: Juckreiz, Nässen und Brennen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Bismolan® Salbe
6,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Was sind Hämorrhoiden? Hämorrhoiden sind gut durchblutete Blutgefäßpolster, die jeder gesunde Mensch besitzt und die unter der Enddarmschleimhaut angelegt sind. Ihre Aufgabe ist es, den Schließmuskel bei der Abdichtung des Enddarms nach außen hin zu unterstützen. Erst bei einer dauerhaften Vergrößerung der Hämorrhoiden und wenn sich Beschwerden bemerkbar machen, handelt es sich um eine Erkrankung, ein sogenanntes Hämorrhoidalleiden. Wie kommt es zum Hämorrhoidalleiden? Aus verschiedenen Ursachen kann es zu einer Vergrößerung oder zu einem Tiefertreten der Hämorrhoiden kommen. Diese Entwicklung ist nicht untypisch. Schätzungsweise jeder zweite Erwachsene ist im Laufe seines Lebens davon betroffen. Dabei kommt es vermehrt zu den typischen Symptomen des Hämorrhoidalleidens: Überempfindlichkeit der Schleimhaut mit Juckreiz, Brennen, Nässen, Schmerzen und auch Blutungen. Wie kann mir Bismolan® Salbe bei Hämorrhoidalleiden helfen? Bismolan® Salbe hilft auf mehrfache Art und Weise. Zum einen fettet Bismolan® Salbe den Afterkanal ein, so dass die Druckbelastung der Schleimhaut verringert und die Stuhlentleerung erleichtert wird. Zum anderen bildet Bismolan® Salbe einen abdeckenden Schutzfilm auf der Haut, wodurch diese vor Verletzungen geschützt wird. Im Ganzen kommt es damit zu einer raschen Linderung von Schmerzen, Brennen und Juckreiz sowie zu Pflege und Schutz der Haut. Wie soll Bismolan® Salbe angewendet werden? Vor jeder Anwendung sollte die Analgegend vorsichtig mit lauwarmem Wasser gereinigt werden. Anschließend ist ein ca. 1 - 2 cm langer Salbenstrang mit dem Finger der Tube zu entnehmen und direkt aufzutragen. Eine leichte Salbenmassage begünstigt die Rückbildung der Hämorrhoiden. Auf innere Hämorrhoiden kann mit Hilfe der beiliegenden Rektalkanüle eingewirkt werden. Bei Bedarf kann das Produkt mehrmals täglich angewendet werden.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
HAMETUM Hämorrhoiden Salbe 25 g - Versandkosten...
Empfehlung
7,38 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Hämorrhoiden im Anfangsstadium behandeln Vergrößerte Hämorrhoiden können vielfältige Ursachen haben, sind jedoch ein relativ häufiges und dabei sehr unangenehmes und teilweise schmerzhaftes Leiden. Sind die Hämorrhoiden, bei denen es sich im gesunden Zustand um wichtige Helfer zur Erhaltung der Darmkontinenz handelt, krankhaft vergrößert, kann es zu den folgenden Beschwerden kommen: Juckreiz, äußerlich und/oder innerlich Nässen und wunde Haut Leichte Blutungen Fremdkörpergefühl Schmerzen beim Stuhlgang Welche Symptome auftreten und wie stark ausgeprägt sie sind, hängt von dem Stadium des Hämorrhoidalleidens ab. Gerade im Anfangsstadium machen sich vergrößerte Hämorrhoiden insbesondere durch Juckreiz, Brennen und geringe Mengen hellroten Blutes bemerkbar. In diesem Stadium können Sie den Beschwerden jedoch noch gut durch Selbstmedikation entgegenwirken und die natürliche Funktion der Hämorrhoiden stärken. Dabei hilft Ihnen Hametum Hämorrhoiden Salbe mit den natürlichen und wertvollen Extrakten der Hamamelis Pflanze. Das pflanzliche Mittel gegen Hämorrhoiden lindert zuverlässig die Beschwerden bei einem beginnenden Hämorrhoidalleiden und spendet Haut und Schleimhäuten zusätzlich Fett und Feuchtigkeit. Somit können Sie Hametum Salbe ergänzend zu einer kurzzeitigen Therapie mit Schmerzmitteln einnehmen und außerdem wirkungsvoll mit den Hametum Zäpfchen kombinieren, die idealerweise nachts zum Einsatz kommen. Damit Sie bereits im Anfangsstadium effektiv gegen die Hämorrhoiden vorgehen können und das Leiden nicht erst zur Qual werden lassen. So gezielt hilft Ihnen Hametum Hämorrhoidensalbe Die Hämorrhoiden Salbe von Hametum verdankt ihre schonende Wirksamkeit den natürlichen Extrakten der Hamamelis Pflanze. Die traditionelle Heilpflanze, die auch als Virginische Zaubernuss bekannt ist, zeichnet sich durch ihre heilungsfördernden Eigenschaften und wirkt bei vergrößerten Hämorrhoiden auf vielfältige Weise: Hemmt Entzündung und Juckreiz Lindert Nässen und Brennen Stillt kleinere Blutungen Unterstützt den Heilungsprozess bei kleineren Wunden Darüber hinaus verfügt die Hämorrhoiden Creme über eine reichhaltige Salbengrundlage, die die gereizte Haut pflegt, sie mit Fett und Feuchtigkeit versorgt und so den Regenerationsprozess fördert. Sie können daher mit Hametum Hämorrhoiden im Anfangsstadium effektiv behandeln – auch aufgrund der guten Verträglichkeit und der Möglichkeit, die Salbe mit den Hametum Zäpfchen für die Nacht zu kombinieren. Was ist bei der Anwendung von Hametum zu beachten? Hametum Salbe gegen Hämorrhoiden wird zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden eingesetzt, wobei gilt: Je früher die Behandlung stattfindet, desto besser sind die Therapieaussichten. Um die Salbe mehrmals täglich aufzutragen, können Sie entweder den beiliegenden Applikator oder die Finger verwenden. Beachten Sie, dass die Analregion vor jeder Anwendung gründlich gereinigt und getrocknet werden sollte und gehen Sie beim Auftragen vor, wie in der Packungsbeilage beschrieben. Aufgrund der guten Verträglichkeit kann Hametum solange angewendet werden, bis die Beschwerden vollständig abklingen, sollte ohne ärztlichen Rat jedoch nicht länger als 4 Wochen eingesetzt werden. Suchen Sie auch dann einen Arzt auf, wenn nach 7 Tagen keine Besserung der Symptome oder wenn gar eine Verschlechterung auftritt, wenn Sie Blut im Stuhl bemerken oder stark vergrößerte Hämorrhoiden ertasten sowie in der Schwangerschaft und der Stillzeit. Pflichttext: Hametum® Hämorrhoidensalbe. Wirkstoff: Hamamelisblätter- und zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Hinweis: Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Darm-After-Bereich bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch den Arzt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG – Karlsruhe

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Sperti® Preparation H Hämorrhoidalzäpfchen
4,77 € *
ggf. zzgl. Versand

Was sind Sperti Preparation H Hämorrhoidalzäpfchen und wofür werden sie angewendet? Bei Hämorrhoidalleiden. Hämorrhoiden sind knötchenförmige Erweiterungen der Venen im Analbereich. Sie können innerhalb oder unmittelbar außerhalb des Afters auftreten. Hämorrhoiden verursachen je nach Lage Blutungen (meist hellrotes Blut auf dem Stuhl), Juckreiz, Brennen und Nässen sowie dumpfen Druck und Schmerzen im Enddarm. Sperti Preparation H ist ein entzündungshemmendes Arzneimittel zur Behandlung von Hämorrhoidalleiden und läßt Hämorrhoiden schrumpfen, lindert Schmerzen, beseitigt Brennen, Jucken und Stechen. Bereits bei den ersten Anzeichen für ein Hämorrhoidalleiden sollte die Behandlung rechtzeitig begonnen werden, um eine rasche und nachhaltige Wirkung zu erzielen. Mit einer Besserung der Symptome ist üblicherweise nach ca. 5 Tagen zu rechnen. Wie sind Sperti Preparation H Hämorrhoidalzäpfchen anzuwenden? Zum Einführen in den After. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene: 1 Zäpfchen morgens und abends sowie nach jedem Stuhlgang in den After einführen. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet. Trennen Sie zunächst ein Zäpfchen entlang der Perforation ab. Anschließend die beiden oberen Enden vorsichtig auseinander ziehen und die Folienumhüllung entfernen. Führen Sie das Zäpfchen soweit wie möglich in den After ein. Am besten lehnen Sie sich dabei nach vorne. Die Behandlung sollte nicht sofort nach Abklingen der ersten Krankheitssymptome unterbrochen werden, sondern mindestens 5 Tage fortgesetzt werden, um das geschädigte Hautgewebe gezielt aufzubauen. Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nach 14 Tagen nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich. Dosierung genau einhalten. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Was Sperti Preparation H Hämorrhoidalzäpfchen enthalten Die Wirkstoffe sind: Äthanolischer Bierhefe-Dickextrakt (Hautrespirationsfaktor 162 E; 23 mg/ Zäpfchen) und Haifischleberöl (69 mg/ Zäpfchen). Die sonstigen Bestandteile sind: Witepsol, Paracera M, Kakaobutter, Polyethylenglykol-600-dilaurat, Glyzerin

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
FAKTU lind Salbe m.Hamamelis 25 g - Versandkost...
Aktuell
7,13 € *
zzgl. 2,50 € Versand

FAKTU lind Salbe mit Hamamelis 25g Wirkstoff: Hamamelisblätter- und -zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Salbe: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Hinweis: Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Darm-After-Bereich bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch den Arzt. Die Salbe enthält u. a. Wollwachs, Butylhydroxytoluol und Cetylstearylalkohol, Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 10/2013 FAKTU lind Zäpfchen mit Hamamelis 400 mg / Zäpfchen. Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: Zur Linderung von Juckreiz, Nässen und Brennen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden / Hämorrhoiden Details: PZN: 01132407 Anbieter: Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH Packungsgr.: 25g Produktname: Faktu lind Salbe mit Hamamelis Darreichungsform: Salbe Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei: - Hämorrhoiden, leichte Formen Anwendungshinweise: Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel am After auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Augen und offenen Hautstellen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Hamamelis und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: - Aussehen: etwa 3 m hoher Strauch oder kleiner Baum, dessen leuchtend gelbe, schmalblättrige Blüten gleichzeitig mit den Früchten des letzten Jahres am Strauch verbleiben; die Blätter können leicht mit Haselnussblättern verwechselt werden. - Vorkommen: Nordamerika - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte und Tinkturen von Blättern, Rinde und Zweigen. Gerbstoffe reagieren mit den Proteinen der (Schleim-)Haut. Sie dichten durch Bildung einer dünnen Schutzschicht auf der Oberfläche kleine Verletzungen ab und hemmen Entzündungen sowie leichte Blutungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium! - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! - Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)! - Vorsicht bei Allergie gegen Wollwachsalkohole! - Vorsicht bei Allergie gegen Schafeiweiß!

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Salbe 25 g - Versandkostenfrei ...
8,36 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Posterisan® akut: Damit Sie wieder in Ruhe sitzen können Haben Sie während oder nach dem Stuhlgang ein komisches Brennen, Jucken am After oder sogar Blut im Stuhl festgestellt? Vielleicht leiden Sie unter einem Hämorrhoidalleiden. Den meisten Menschen ist es peinlich, über ihre Hämorrhoiden zu sprechen. Doch jeder Mensch besitzt welche. Es handelt sich dabei um ein schwammartiges Gewebe, welches den Darmausgang mithilfe des Schließmuskels verschließt. Die Anschwellung und Reizung werden Hämorrhoidalleiden genannt. Diese treten in unterschiedlichen Härtegraden auf und sollten bereits frühzeitig behandelt werden. Posterisan® akut wurde speziell für die sensible Analregion entwickelt. Dank des Applikators ist es möglich den Wirkstoff direkt anzuwenden und die Hämorriden zu behandeln. Damit Sie auch ohne Schmerzen wieder sitzen können. Achten Sie auf Ihre Hämorrhoiden Das Hämorrhoidalleiden wird im Volksmund einfach Hämorrhoiden genannt. Dabei gibt es 4 Härtegrade, die unterschieden werden. Grad 1: Vorwölbung innerhalb des Analkanals. Grad 2: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und ziehen sich selbstständig zurück in den Analkanal. Grad 3: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und müssen wieder in den Analkanal hineingeschoben werden. Grad 4: Hämorrhoiden wölben sich dauerhaft nach außen. Je nach Härtegrad ist eine intensivere Behandlung von Nöten. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt. Im härtesten Fall müssen die Hämorrhoiden mithilfe einer Operation entfernt werden. Der Wirkstoff Lidocain in Posterisan® akut ist ein lokales Betäubungsmittel. Es lindert Juckreize und Schmerzen der betroffenen stellen und hilft bei der Abheilung der Symptome. Anwendung von Posterisan® akut Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikator bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage. Pflichttext: Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2017

Anbieter: Shopping24
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Lindaven® 30 ml
Angebot
16,73 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Etwa jeder zweite Erwachsene leidet unter Beschwerden aufgrund vergrößerter Hämorrhoiden. Männer und Frauen sind gleichermaßen davon betroffen. Hämorrhoidalleiden können sich in unangenehmen Symptomen wie Brennen, Juckreiz oder Nässen im Analbereich äußern. Dies ist für Betroffene häufig sehr belastend. Hier kann Lindaven® helfen. Bei Hämorrhoiden Wirkt von innen Spezieller 5-fach-Wirkkomplex Diskret und praktisch Keine bekannten Neben- oder Wechselwirkungen Anwendungsgebiete Lindaven® ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des venösen Gefäßsystems. Lindaven® wird angewendet entsprechend dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Hämorrhoiden. Wirkstoffe Aesculus hippocastanumDil. D3 0,46 gCollinsonia canadensisDil. D3 0,46 gHamamelis virginiana Dil. D2 0,46 gLycopodium clavatum Dil. D5 0,46 gSulfur Dil. D5 0,46 g Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser. Enthält 18 Vol.-% Alkohol. Dosierempfehlung Soweit nicht anders verordnet: Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt : Bei akuten Beschwerden: 6 × täglich je 5 Tropfen Bei chronischen Beschwerden: 3 x täglich je 5 Tropfen Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren. Die Tropfen werden unabhängig von den Mahlzeiten nach Verdünnen in einem halben Glas Wasser eingenommen. Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Nebenwirkungen / Wechselwirkungen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei Lindaven® bisher keine bekannt. Wichtige Hinweise Apothekenpflichtig. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Packungsbeilage beachten. Pflichtangaben Lindaven®. Wirkstoffe: Aesculus hippocastanum Dil. D3, Collinsonia canadensis Dil. D3, Hamamelis virginiana Dil. D2, Lycopodium clavatum Dil. D5, Sulfur Dil. D5. Lindaven® wird angewendet entsprechend dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehört: Hämorrhoiden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. PharmaSGP GmbH, 82166 Gräfelfing

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Klosterfrau Hämorrhoidensalbe
5,31 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe wird zur Behandlung von Analbeschwerden, wie beispielsweise äußeren Hämorrhoiden, Analekzemen, Analfissuren und Juckreiz im Bereich des Darmausganges eingesetzt. Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe lindert zusätzlich unangenehme Symptome wie z.B. Brennen, Jucken, und Reizungen, die oft als Begleiterscheinungen von Hämorrhoiden auftreten. Inhaltsstoffe / Rezeptur Hamamelisrindenwasser Nebenwirkungen Allergische Reaktionen (z.B. Ausschläge) können in seltenen Fällen auftreten. Verzehrempfehlung/Anwendung Bei Hämorrhoiden im Bereich des Darmausganges ist eine gründliche Reinigung besonders wichtig, um das Risiko von weiteren Infektionen zu verringern. Nach der sorgfältigen Reinigung des Analbereiches mit lauwarmen Wasser, 2 - 3 mal täglich einen 1 - 2 cm langen Salbenstrang vorsichtige auf die erkrankten Stellen im Bereich des Darmausganges auftragen. Sie können die Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe mit dem Finger oder mit dem beiliegenden Applikator auftragen. Zum hygienischem Auftragen der Salbe empfiehlt sich die Verwendung des beigepackten Applikators. Dazu den Applikator auf die Tube schrauben. Anschließend führen Sie diesen an den After. Drücken Sie vorsichtig auf die Tube bis die gewünschte Menge der Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe aufgetragen wurde. Besonderheiten/Wirkweisen Jeder zweite Erwachsene leidet an Hämorrhoiden. Häufige Ursachen sind die chronische Verstopfung (Obstipation), die auch u.a. durch ballaststoffarme Ernährung und mangelnde Flüssigkeitszufuhr verursacht werden kann. Auch sitzende ider stehende Tätigkeiten mit zu wenig Bewegung fördern Verstopfungen und folglich auch Hämorrhoidalleiden. Die daraus resultierenen Symptome sind meist sehr unangenehm. Wenn es juckt, brennt und schmerzt, ist Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe eine schnelle und spürbare Hilfe.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Salbe 25 g - Versandkostenfrei ...
9,28 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Posterisan® akut: Damit Sie wieder in Ruhe sitzen können Haben Sie während oder nach dem Stuhlgang ein komisches Brennen, Jucken am After oder sogar Blut im Stuhl festgestellt? Vielleicht leiden Sie unter einem Hämorrhoidalleiden. Den meisten Menschen ist es peinlich, über ihre Hämorrhoiden zu sprechen. Doch jeder Mensch besitzt welche. Es handelt sich dabei um ein schwammartiges Gewebe, welches den Darmausgang mithilfe des Schließmuskels verschließt. Die Anschwellung und Reizung werden Hämorrhoidalleiden genannt. Diese treten in unterschiedlichen Härtegraden auf und sollten bereits frühzeitig behandelt werden. Posterisan® akut wurde speziell für die sensible Analregion entwickelt. Dank des Applikators ist es möglich den Wirkstoff direkt anzuwenden und die Hämorriden zu behandeln. Damit Sie auch ohne Schmerzen wieder sitzen können.   Achten Sie auf Ihre Hämorrhoiden Das Hämorrhoidalleiden wird im Volksmund einfach Hämorrhoiden genannt. Dabei gibt es 4 Härtegrade, die unterschieden werden.  Grad 1: Vorwölbung innerhalb des Analkanals. Grad 2: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und ziehen sich selbstständig zurück in den Analkanal. Grad 3: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und müssen wieder in den Analkanal hineingeschoben werden. Grad 4: Hämorrhoiden wölben sich dauerhaft nach außen.   Je nach Härtegrad ist eine intensivere Behandlung von Nöten. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt. Im härtesten Fall müssen die Hämorrhoiden mithilfe einer Operation entfernt werden. Der Wirkstoff Lidocain in Posterisan® akut ist ein lokales Betäubungsmittel. Es lindert Juckreize und Schmerzen der betroffenen stellen und hilft bei der Abheilung der Symptome.    Anwendung von Posterisan® akut Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikator bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage.   Pflichttext: Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2017

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
HAMETUM Hämorrhoiden Salbe 25 g - Versandkosten...
7,38 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Hämorrhoiden im Anfangsstadium behandeln Vergrößerte Hämorrhoiden können vielfältige Ursachen haben, sind jedoch ein relativ häufiges und dabei sehr unangenehmes und teilweise schmerzhaftes Leiden. Sind die Hämorrhoiden, bei denen es sich im gesunden Zustand um wichtige Helfer zur Erhaltung der Darmkontinenz handelt, krankhaft vergrößert, kann es zu den folgenden Beschwerden kommen: Juckreiz, äußerlich und/oder innerlich Nässen und wunde Haut Leichte Blutungen Fremdkörpergefühl Schmerzen beim Stuhlgang Welche Symptome auftreten und wie stark ausgeprägt sie sind, hängt von dem Stadium des Hämorrhoidalleidens ab. Gerade im Anfangsstadium machen sich vergrößerte Hämorrhoiden insbesondere durch Juckreiz, Brennen und geringe Mengen hellroten Blutes bemerkbar. In diesem Stadium können Sie den Beschwerden jedoch noch gut durch Selbstmedikation entgegenwirken und die natürliche Funktion der Hämorrhoiden stärken. Dabei hilft Ihnen Hametum Hämorrhoiden Salbe mit den natürlichen und wertvollen Extrakten der Hamamelis Pflanze. Das pflanzliche Mittel gegen Hämorrhoiden lindert zuverlässig die Beschwerden bei einem beginnenden Hämorrhoidalleiden und spendet Haut und Schleimhäuten zusätzlich Fett und Feuchtigkeit. Somit können Sie Hametum Salbe ergänzend zu einer kurzzeitigen Therapie mit Schmerzmitteln einnehmen und außerdem wirkungsvoll mit den Hametum Zäpfchen kombinieren, die idealerweise nachts zum Einsatz kommen. Damit Sie bereits im Anfangsstadium effektiv gegen die Hämorrhoiden vorgehen können und das Leiden nicht erst zur Qual werden lassen. So gezielt hilft Ihnen Hametum Hämorrhoidensalbe Die Hämorrhoiden Salbe von Hametum verdankt ihre schonende Wirksamkeit den natürlichen Extrakten der Hamamelis Pflanze. Die traditionelle Heilpflanze, die auch als Virginische Zaubernuss bekannt ist, zeichnet sich durch ihre heilungsfördernden Eigenschaften und wirkt bei vergrößerten Hämorrhoiden auf vielfältige Weise: Hemmt Entzündung und Juckreiz Lindert Nässen und Brennen Stillt kleinere Blutungen Unterstützt den Heilungsprozess bei kleineren Wunden Darüber hinaus verfügt die Hämorrhoiden Creme über eine reichhaltige Salbengrundlage, die die gereizte Haut pflegt, sie mit Fett und Feuchtigkeit versorgt und so den Regenerationsprozess fördert. Sie können daher mit Hametum Hämorrhoiden im Anfangsstadium effektiv behandeln – auch aufgrund der guten Verträglichkeit und der Möglichkeit, die Salbe mit den Hametum Zäpfchen für die Nacht zu kombinieren. Was ist bei der Anwendung von Hametum zu beachten? Hametum Salbe gegen Hämorrhoiden wird zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden eingesetzt, wobei gilt: Je früher die Behandlung stattfindet, desto besser sind die Therapieaussichten. Um die Salbe mehrmals täglich aufzutragen, können Sie entweder den beiliegenden Applikator oder die Finger verwenden. Beachten Sie, dass die Analregion vor jeder Anwendung gründlich gereinigt und getrocknet werden sollte und gehen Sie beim Auftragen vor, wie in der Packungsbeilage beschrieben. Aufgrund der guten Verträglichkeit kann Hametum solange angewendet werden, bis die Beschwerden vollständig abklingen, sollte ohne ärztlichen Rat jedoch nicht länger als 4 Wochen eingesetzt werden. Suchen Sie auch dann einen Arzt auf, wenn nach 7 Tagen keine Besserung der Symptome oder wenn gar eine Verschlechterung auftritt, wenn Sie Blut im Stuhl bemerken oder stark vergrößerte Hämorrhoiden ertasten sowie in der Schwangerschaft und der Stillzeit. Pflichttext: Hametum® Hämorrhoidensalbe. Wirkstoff: Hamamelisblätter- und zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Hinweis: Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Darm-After-Bereich bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch den Arzt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG – Karlsruhe

Anbieter: Shopping24
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Klosterfrau Hämorrhoidensalbe
6,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe wird zur Behandlung von Analbeschwerden, wie beispielsweise äußeren Hämorrhoiden, Analekzemen, Analfissuren und Juckreiz im Bereich des Darmausganges eingesetzt. Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe lindert zusätzlich unangenehme Symptome wie z.B. Brennen, Jucken, und Reizungen, die oft als Begleiterscheinungen von Hämorrhoiden auftreten. Inhaltsstoffe / Rezeptur Hamamelisrindenwasser Nebenwirkungen Allergische Reaktionen (z.B. Ausschläge) können in seltenen Fällen auftreten. Verzehrempfehlung/Anwendung Bei Hämorrhoiden im Bereich des Darmausganges ist eine gründliche Reinigung besonders wichtig, um das Risiko von weiteren Infektionen zu verringern. Nach der sorgfältigen Reinigung des Analbereiches mit lauwarmen Wasser, 2 - 3 mal täglich einen 1 - 2 cm langen Salbenstrang vorsichtige auf die erkrankten Stellen im Bereich des Darmausganges auftragen. Sie können die Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe mit dem Finger oder mit dem beiliegenden Applikator auftragen. Zum hygienischem Auftragen der Salbe empfiehlt sich die Verwendung des beigepackten Applikators. Dazu den Applikator auf die Tube schrauben. Anschließend führen Sie diesen an den After. Drücken Sie vorsichtig auf die Tube bis die gewünschte Menge der Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe aufgetragen wurde. Besonderheiten/Wirkweisen Jeder zweite Erwachsene leidet an Hämorrhoiden. Häufige Ursachen sind die chronische Verstopfung (Obstipation), die auch u.a. durch ballaststoffarme Ernährung und mangelnde Flüssigkeitszufuhr verursacht werden kann. Auch sitzende ider stehende Tätigkeiten mit zu wenig Bewegung fördern Verstopfungen und folglich auch Hämorrhoidalleiden. Die daraus resultierenen Symptome sind meist sehr unangenehm. Wenn es juckt, brennt und schmerzt, ist Klosterfrau Hämorrhoiden-Salbe eine schnelle und spürbare Hilfe.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
POSTERISAN Akut Salbe 25 g - Versandkostenfrei ...
8,36 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Posterisan® akut: Damit Sie wieder in Ruhe sitzen können Haben Sie während oder nach dem Stuhlgang ein komisches Brennen, Jucken am After oder sogar Blut im Stuhl festgestellt? Vielleicht leiden Sie unter einem Hämorrhoidalleiden. Den meisten Menschen ist es peinlich, über ihre Hämorrhoiden zu sprechen. Doch jeder Mensch besitzt welche. Es handelt sich dabei um ein schwammartiges Gewebe, welches den Darmausgang mithilfe des Schließmuskels verschließt. Die Anschwellung und Reizung werden Hämorrhoidalleiden genannt. Diese treten in unterschiedlichen Härtegraden auf und sollten bereits frühzeitig behandelt werden. Posterisan® akut wurde speziell für die sensible Analregion entwickelt. Dank des Applikators ist es möglich den Wirkstoff direkt anzuwenden und die Hämorriden zu behandeln. Damit Sie auch ohne Schmerzen wieder sitzen können. Achten Sie auf Ihre Hämorrhoiden Das Hämorrhoidalleiden wird im Volksmund einfach Hämorrhoiden genannt. Dabei gibt es 4 Härtegrade, die unterschieden werden. Grad 1: Vorwölbung innerhalb des Analkanals. Grad 2: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und ziehen sich selbstständig zurück in den Analkanal. Grad 3: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und müssen wieder in den Analkanal hineingeschoben werden. Grad 4: Hämorrhoiden wölben sich dauerhaft nach außen. Je nach Härtegrad ist eine intensivere Behandlung von Nöten. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt. Im härtesten Fall müssen die Hämorrhoiden mithilfe einer Operation entfernt werden. Der Wirkstoff Lidocain in Posterisan® akut ist ein lokales Betäubungsmittel. Es lindert Juckreize und Schmerzen der betroffenen stellen und hilft bei der Abheilung der Symptome. Anwendung von Posterisan® akut Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikator bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage. Pflichttext: Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2017

Anbieter: discount24
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot